WordPress Themes mit YAML

Jürgen Allmich hat in seinen Blog Gedanken ein Tutorial erstellt. Darin erklärt er, wie mit dem Framework YAML ein WordPress Theme erstellt werden kann.

Im zweiten Teil des Tutorials wird anhand seines Glofblogs gezeigt, wie mit einem entsprechendem Tool ein Design erstellt werden kann.

Vor dem dritten Teil hat er nun eine “Mitmach-Aktion” vorgestellt. Das Mitmachen ist zunächst ein “er-macht”, wenn ich es richtig verstehe. ;-) Man kann Ideen für ein eigenes Design beschreiben, und er – so das Angebot – wird in einem eigenen Artikel dann dazu Hilfestellung anbieten:

Für jeden Teilnehmer werde ich dann in einem Artikel beschreiben, wie das entsprechende Design in YAML umgesetzt werden kann und die entsprechende Grundstruktur darstellen. Ähnliche Designs werde ich ggf. in einem Artikel zusammen fassen. Als Ergebnis sollte dann jeder ein Grundgerüst haben, mit dem die weitere Gestaltung des Themes an Hand der nächsten Folgen des Tutorials mit verfolgt werden können.

Das ist ja gerade ein Angebot, das zum richtigen Zeitpunkt kommt. Ich würde gern ein Design einer Typo3-Seite in ein WordPress Theme umwandeln, und dann als Grundgerüst weiterbearbeiten und abändern.

Also Ausgangspunkt sollte das Design der Homepage des UFC Wildendürnbach sein. Dabei stelle ich mir folgendes vor:

  • Die Seite kann gleich etwas breiter werden
  • Das Menu links würde ich als Kategorien darstellen
  • Teile des Menüs – insbesondere die Saisonangaben – würd ich eher als Tags realisieren
  • Es sollte im oberen Teil er linken Sidebar dann eine Drop-down-Listbox geben, mit der man dann die Saison auswählen kann
  • Kategorien, für die es gemäß der Saison-Selektion keine Artikel gibt, sollten optisch anders dargestellt werden (zb “gegraut” bzw. nicht anwählbar oder ganz ausgeblendet werden

Möge die Übung gelingen. Jürgen, ich zähle auf Dich ;-)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.