Gefährlicher Motorsport

Was tickerte mir da gerade über den RSS-Feed? “Senna überfuhr Hund”?! Häää?

Tja, stimmt der Spiegel meldet, dass Bruno Senna, der Neffe von Ayrton, beim heutigen GP2-Rennen in der Türkei mit einem Hund kollidierte. Senna schied mit einem völlig zerstörten Boliden aus, blieb selbst aber unverletzt. Nachdem ein weiterer Hund auf der Strecke herumirrte, wurde das Safety-Car rausgeschickt.

Weiters schildert der Spiegel 2 ähnliche Vorfälle:

Zeltweg 1987 – Der Schwede Stefan Johansson kollidiert in seinem McLaren im Training mit einem Reh.

Kanada 2007 – Der Brite Anthony Davidson überfährt beim Formel-1-Rennen einen Biber.

Sachen gibts.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.