Nicht mehr verkehrstauglicher LKW

Die Waldviertelnews berichten von einem etwas, ich sags vorsichtig, eingeschränkt verkehrstauglichen LKW, der auf der Brünner Strasse (B7) aus dem Verkehr gezogen werden musste.

Aufmerksam wurde die Polizei auf den LKW nachdem ein PKW-Lenker telefonisch Anzeige erstattet hatte, weil ein LKW rote Ampeln überfahren hatte und zwar unter massiver Rauchentwicklung bei den Reifen unmittelbarer vor den Kreuzungen.

Eine Überprüfung in einer Werkstatt ergab eine Menge an schweren technischen Mängel:

  • nur bei 2 von 4 Achsen gab es eine – und da auch nur teilweise – Bremswirkung
  • bei einer Achse fehlte der Bremszylinder
  • ein platter Reifen (innen bei der Zwillingsbereifung)
  • bei einem weiteren Reifen löste sich die Lauffläche
  • technische Mängel an den Beleuchtungseinheiten
  • mangelhafte Befestigung der transportierten PKW, die Zurrgurte wiesen erhebliche Gewebemängel auf

Wie die Polizei den LKW stoppen konnte, wenn er schon aufgrund Bremsmängel – offensichtlich – nicht einmal vor roten Ampeln halten konnte, bleibt wohl im Dunkeln.

Sachen gibts.

Dieser Beitrag wurde unter Sachen gibts abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.