Doppelte Verneinung oder Kinderschläue

Es geschah neulich zu Hause …

#Kind1 wollte etwas, aber es wusste, dass es es wahrscheinlich nicht bekommen würde.

Dem “Papa darf ich …” folgte dann (und nachdem ich nicht gleich reagierte) ein zögerliches “Und krieg ich eine Antwort? Nein oder nein – weil ich wahrscheinlich eh nicht darf”. Nachdem mich das “nein oder nein” amüsierte, wollte ich da anknüpfen, und fragte: “welches nein hättest denn gerne, das erste oder das zweite?”. Überrachenderweise kam dann folgende Antwort: “Beide, weil, Papa, das wäre dann eine doppelte Verneinung und das heisst dann, dass ich es darf” und ein Grinser huschte über sein Gesicht.

Und ich reagierte mit einem lauten Lacher. Und mit einem Ja. Hatte sich #kind1 verdient.

Dieser Beitrag wurde unter allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.