NASA, 8086, DOS, Columbia und Forensik

Wie passen diese Begriffe zusammen? Nun, das fragte ich mich auch.

Im Februar 2003 verglühte die Columbia (der 1. Begriff) beim Wiedereintritt. Sie wurde dabei unter massiver Kraft- und Hitzeeinwirkung in eine Vielzahl von Einzelteilen “zerrissen”, die aufgrund der hohen Geschwindigkeit über einen mehreren hundert Kilometer breiten Gürtel über mehrere Bundesstaaten verstreut wurden. Durch de Hitze verschmolzen auch Teile. So auch eine Festplatte mit anderen Metallteilen.

Diese Festplatte hat die NASA (der 2. Begriff) der Firma Kroll Ontrack, die weltweit bekanntesten Computer-Forensiker (der 3. Begriff), übergeben.

Diese haben die Daten – trotz gegenteiliger Erwartungshaltung der NASA – wiederherstellen können.

Unterstützend dabei war, dass die Shuttle in den 70ern konstruiert wurden, und demzufolge auch “damalige” Technologie zum Einsatz kam. Bei Ebay stiegen seinerzeit die Preise für 8086er (der 4. Begriff) Prozesoren, nachdem bekannt wurde, dass die NASA diese einkauft.

Nicht viel moderner scheint die Software zu sein, da die Festplatte offenbar mit DOS (der 5. Begriff) beschrieben wurde.

So steht das zumindest alles im Spiegel.

Sachen gibts.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.